Die Katzen Urne – was bleibt, ist die Erinnerung an die geliebte Katze

Liebe Katzenfreundinnen und Katzenfreunde, ich denke, wir sind uns einig: Es gibt fast nichts Schlimmeres als den Abschied von der geliebten Katze. Ich musste selbst schon mehrmals Abschied nehmen und weiß, dass es einem jedes Mal das Herz zerfetzt, wenn es so weit ist. Sei es das Alter, eine Krankheit oder ein vermeidbarer Unfall, es schmerzt tief in der Seele, wenn der treue Freund nicht mehr auf den Schoß springt, im Bett auf dem Bauch liegt und schnurrt oder morgens mit einem lauten und fordernden Miau Kater-Frühstück einfordert.

Wenn ein Haustier verstirbt, ist es meist ähnlich, wie beim Abschied von einem geliebten Menschen. Sind Kinder im Haushalt, muss man ihnen schonend und altersgerecht beibringen, was geschehen ist. Und es sind Vorkehrungen zu treffen, wie die Bestattung des Tieres erfolgen soll. Ist es zu Hause verstorben, stellt sich die Frage, ob man es von einem Tierbestattungsunternehmen abholen lassen soll und ob es eingeäschert oder begraben werden soll.

Die Einäscherung

Ich selbst habe mich immer für eine Einäscherung entschieden. Erstmals im Jahr 2013 als mein geliebter Kater Sebastian im Alter von knapp 16 Jahren von mir ging. Ich weiß noch, dass ich wochenlang getrauert habe. Mir kommen noch heute die Tränen, wenn ich an den Moment denke, in dem er das letzte Mal in meinen Armen geatmet hat. Ich habe damals die Rosengarten Tierbestattung beauftragt.

Die Dame am Telefon des Tierbestattungs-Unternehmens war sehr einfühlsam und freundlich und organisierte sehr schnell einen Abholtermin für mich. Sebastians kleiner kalter Körper wurde in einem Körbchen abgeholt und ich durfte seine Schmusedecke und Lieblingsspielzeug dazu legen. Die Dame, die ihn abgeholt hat, war meiner Wahrnehmung nach eine hoch sensible und einfühlsame Person, die mit einem trauernden Menschen umzugehen wusste.

Ich erinnere mich nicht mehr, wie lange, sie mir zugehört hatte, bis sie langsam und sachte den Punkt ansprach, was mit der Asche des Katers geschehen solle. Für den Fall einer Einäscherung, ist es nämlich in der Regel möglich, die Asche des Tieres anschließend für die Aufbewahrung in einer Katzenurne zu erhalten.

Eine schöne Katzen Urne

Wir haben einige Modelle für Sie als Empfehlung zusammengestellt. Wenn Sie eine Urne kaufen wollen, rechnen Sie mit Preisen, die im Durchschnitt zwischen 40 und 100 Euro variieren. Es können aber auch sehr edle Modelle dabei sein, deren Preis bei bis zu 250 Euro liegt. Je nachdem, welche Qualität Sie wünschen und ob es eine Katzen Urne aus Kunststein (Polyresin) sein darf oder eine aus Keramik. Außerdem können Sie beispielsweise wählen zwischen einer Katzenurne nach Bildvorlage, einer Katzenurne mit Gravur oder einer Tierurne mit Bild (z.B. mit einem integrierten oder separaten Bilderrahmen). Ein Klick auf das Bild öffnet den Shop, wo Sie die Katzen Urne erwerben können.

Wenn Sie die Urne dort kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Ihnen selbst entstehen dadurch selbstverständlich keine Kosten.

Viele Katzenbesitzer, die sich für die Einäscherung ihrer Samtpfote entschieden haben, ist es auch wichtig, ein weiteres Andenken in ihrer Wohnung oder ihrem Garten zu platzieren. Einige schöne Modelle haben wir deshalb für Sie auf unserer Seite Katzen Gedenkstein vorgestellt. Ebenfalls verbreitet ist die Tradition, einen Teil der Asche aus der Urne in ein Schmuckstück zu füllen. Damit können Sie das Andenken an Ihre geliebte Katze z.B. in Form einer Halskette jeden Tag bei sich tragen. Auch hier haben wir einige schöne Modelle auf unserer Seite Urnenschmuck für Sie ausgewählt.

Sollten Sie sich doch für ein Begräbnis entscheiden, stellen wir Ihnen auch den Katzensarg vor. Dieser eignet sich nicht nur für ein Begräbnis, sondern auch für Einäscherung, wenn Sie eine solche mit Sarg wünschen.

Hier geht es wieder nach oben zum Anfang von Katzen Urne.

Trauersprüche für die Katze finden Sie hier.